Armenien Kultur- und Weinreise

Save on your hotel - www.hotelscombined.com

DAS PROGRAMM

Tag 1: Ankunft im Flughafen Yerevan.

Transfer zum Hotel, Chek-in. Übernachtung im Hotel in Yerevan.

Tag 2: Yerevan City tour.

Nach dem späten Frühstück Rundfahrt durch das Zentrum der etwa 1000m hoch gelegenen Hauptstadt: Altstadt, Cascade (Aussichtspunkt ueber die Stadt mit erstem Blick auf den Ararat), Besuch des historischen Musemus: eine faszinierende Zeitreise… Vor dem Abendessen Besuch der Wein-,Brandy- und Cognacfabrik “ Noy”. Am Abend erwartet Sie ein Willkommens – Abendessen in einem Restaurant mit traditionellem armenischen Essen.
Uebernachtung im Hotel in Yerevan. (F. / A.)

Tag 3: Yerevan – Chor Virap – Areni (Weinfestival) – Noravankh – Goris

Areni (Weinfestival)

Areni (Weinfestival)

Nach dem Fruehstueck fahren wir in die Richtung Sueden. Erstes Ziel ist Kloster Khor Virap (4.Jh.), einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Armeniens. Es ist vor allem die wunderschoene Lage, direkt vor der schneebedeckten Nordwand des Ararats. In der Nähe von Noravank werden wir die Kupfersteingrubein der Höhle Areni besichtigen, wo ein internationales Team von Archäologen den ältesten Lederschuh der Welt entdeckt hat. Dieser 5500 Jahre alte Schuh ist bis heute tadellos erhalten geblieben. In Areni besteht die Gelegenheit, das älteste Weingut der Welt zu besuchen. Berichtet von AOLNEWS:
Sogar die Weinliebhaber, die so sehr den hervorragenden Geschmack und rote Farbe bei einem Wein schätzen, können sich nicht vorstellen, wie alt dieses Weingut in Wirklichkeit ist.
Die Archäologen der Universität zu Kalifornien haben während ihren Ausgrabungen in einer Höhle in Armenien ein Weingut gefunden, das weltweit als älteste gilt, von über 6.100 Jahren.

Teilnahme an Weinfestival. Das Festivalprogramm umfasst:
– Eröffnungsfeier armenischee
– Winzer-Messe öffentliche und professionelle Weinprobe
– Ausstellung-Messe der traditionellen Gerichte, die von den besten armenischen Restaurants gemacht werden
– Nationale Musik, Tänze, Spiele, Theateraufführungen
– Mittagessen bei einer gastfreundliche Familie mit traditionellem Essen.

Weinfestival

Weinfestival

Weiterfahrt nach Noravankh. Die Anlage liegt wunderschoen, umrahmt von den roetlichen Felsen in der Schlucht Gnischik. Nach Noravankh fahren wir in die Stadt Goris. Abendessen und Uebernachtung in Goris. (F./M./A.)

Tag 4: Goris – Khndsoresk – Tatev – Zorats Karer – Hermon

tatev

Tatev

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir nach Khndzoresk, das für seine malerische Schlucht mit Felsformationen und die alte Höhlensiedlung bekannt ist. Diese Höhlen, von denen einige derzeit als Stall und Lagerhallen verwendet werden, waren sogar vor 50-60 Jahren trotz der Wissenschaftsentwicklung immer noch bewohnt.
Der Höhepunkt dieses Tages ist das legendäre Kloster von Tatew in seiner beeindruckenden Größe. Mit der längsten Seilbahn der Welt („Wings of Tatew”/„Flügel von Tatev”, 5752m lang) fahren Sie in ca. 11 Minuten vom Dorf Halidzor über die Woratan-Schlucht zum auf 1.546 m ü. M. gelegenen Kloster Tatev. Die Seilbahn wurde am 16.10.2011 eröffnet und ist bereits im Guinessbuch der Rekorde eingetragen. Das Kloster Tatew ist ein architektonisches Meisterwerk und wird oft als „Kloster am Rande des Nichts” bezeichnet. Anschließend Fahrt nach Karahunj – zum armenischen Stonehenge, das 3500 Jahre älter als Stonehenge in England und 3000 Jahre älter als die ägyptischen Pyramiden ist. Weiterfahrt nach Hermon. (F./ A.)>/p>

Tag 5: Hermon – Selimpass – Karawanserei – Sevansee – Haghartsin – Haghpat (Wein & Barbecue)

sevan

Sevan See

Auf einem Zweig der Seidenstrasse fahren wir ueber den Selim-Pass zum Sevan-See. Wir kommen an einer Karawanserei (Bj. 1332) vorbei und werden dort kurz haltmachen. Weiterfahrt zur Sevan – Halbinsel. Eine praechtige Aussicht ueber den See bietet sich vom Kloster Sevan (9. Jh.) aus, das auf der Halbinsel thront. Mehr als 200 Treppen führen hoch zum Kloster. Der Aufstieg lohnt sich aber, denn vom Kloster aus öffnet sich eine wunderschöne Aussicht über die Gegend mit den hochragenden Bergen ringsum. Weiterahrt nach Dilidschan für die Besichtigung des Haghartsin Klosters aus dem 13. Jh. Danach ueber Molokanendoerfer fahren Sie zur Lori Region. Uebernachtung im Hotel im Dorf Haghpat. (F./ A.)

Tag 6: Haghpat – Sanahin – Amberd – Proshyan Wein Fabrik – Yerevan

amberd

Amberd

Frühstück im Hotel. Danach Fahrt und Besichtigung der Haghpat- und Sanahinklosterkomplexe (990 m) 10. Jh.; UNESCO-Weltkulturerbe (10. Jh.; ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe!). Diese zwei herausragenden Meisterwerke armenischer Architektur bildeten im Mittelalter wichtige Forschungszentren, berühmt für ihre Handschriften. Atemberaubende Amberd Festung auf dem Südhang des Aragaz Berges. Faszinierender Blick auf die Festung und Zitadelle, schneebedeckte Gipfel des Aragaz, schöne Wiesen mit Bergblumen. Ein schönes Erlebnis.
Besuch der Proshyan Wein Fabrik. Interessante Einführung in die Weinherstellung in Armenien und Verkostung von verschiedenen Arten des armenischen Weines. Weiterfahrt nach Yerevan. Abendessen und Uebernachtung in Yerevan. (F./ – / A. )

Haghpat, hakchpat

Haghpat

Tag 7: Garni – Geghard – Ararat Brandyfabrik – Yerevan

Frühstück im Hotel. Besuch des heidnischen Tempels in Garni (1.Jh.n.Ch.) und des Höhlenklosters Geghard (12.-13.Jh.). Die beiden Klöster sind Werke des UNESCO-Weltkulturerbes. Unterwegs bewundern wir die schöne Landschaft mit malerischen Canyons, die wunderschöne tiefe Asat-Schlucht mit den Basaltsäulen. Bezaubernd schön ist das Höhlenkloster Geghard, wo einer alten Überlieferung nach die Speerspitze des römischen Legionärs, auf althebräisch „geghard“, im 4.Jh. gefunden und bis zum 18.Jh. aufbewahrt war. In Dorf Garni bei einer gastfreundlichen Familie besteht die Möglichkeit, am Backprozess des weltbekannten armenischen Fladenbrots Lawasch teilzunehmen, bei der Familie haben wir auch unser Mittagessen. Der heidnische Tempel von Garni aus dem I Jh. nach Chr. mit römischem Bodenmosaik im königlichen Badehaus, den Sie ebenfalls besichtigen werden. Erleben sie Dudukmusik, speziell fuer unsere Gruppe, (sie gilt als armenisches Nationalinstrument und ist auch als „armenische Flöte“ bekannt (nicht zu verwechseln mit der armenischen Flöte blul) im heidnischen Tempel von Garni, ein besonderes Erlebnis an diesem entrückten Ort. Rückfahrt nach Jerewan. Dort besuchen Sie noch die Ararat Brandyfabrik, die im Jahre 1887 gegrüdet wurde. Nach der Führung im Betrieb probieren Sie den berühmten armenischen Weinbrand, von dem sogar Winston Churchill zu seiner Zeit schwärmte. Der Abend steht zur freien Verfuegung. (F./ M. / – )

Tag 8: Matenadaran – Zvartnots – Ejmiatsin – Maran Weingut – Yerevan

Matenadaran

Matenadaran -Zentralarchiv für alte armenische Handschriften.

Nach dem Fruehstueck das beruehmte Handschrifteninstitut Matenadaran: Der Matenadaran ist eine der ältesten Bibliotheken der Welt und gehört seit 1997 zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Nachher fahren Sie nach Südwesten Armeniens, zur Armawir Region. Zu den heutigen Besichtigungen zählen:
• Etschmiadsin – der heilige Sitz des Obersten Patriarchen aller Armenier. Die Kathedrale wurde im Jahre 303 auf dem Gelände eines heidnischen Tempels nach der Annahme des Christentums in Armenien als Staatsreligion im Jahre 301 errichtet.

• Hripsime Kirche (7. Jahrhundert).
• Nur wenige Kilometer von Etschmiadsin entfernt liegen die Ruinen der Swartnoz Kathedrale aus dem 7. Jh..

Auf dem Rückweg nach Jerewan halten Sie bei Maran Weingut für die Verkostung von verschiedenen Arten des armenischen Weines. Rueckfahrt nach Yerevan. Zeit zum Ausruhen. Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant mit traditioneller Musik.

Übernachtung im Hotel in Jerewan.

Tag 9: Abflug

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen für Heimflug.

Save on your hotel - www.hotelscombined.com

Kontaktformular

Bei weiteren Fragen oder bei Tourbuchungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Füllen Sie, bitte, das Feedback-Formular aus.

Name:*
E-mail:*
Comments:
Type the characters you see here: